Inkarho Rhododendron – der Flexible

Auf Ihrer Recherche nach dem perfekten Rhododendron ist Ihnen schon häufiger der Begriff „Inkarho“ über den Weg gelaufen? Bei Inkarho handelt es sich genau genommen um eine Marke. Vor rund 20 Jahren hat die Interessensgemeinschaft kalktoleranter Rhododendron es sich zur Aufgabe gemacht, spezielle Rhododendren zu züchten, die auf nahezu jedem Boden gedeihen. Ursprünglich sind Rhododendren nämlich sogenannte Moorbeetpflanzen, die auf einen sauren Boden angewiesen sind. Indem bei den Inkarho-Pflanzen unterschiedlichste Wurzeleigenschaften miteinander veredelt werden, entsteht eine Züchtung, die auch mit höheren PH-Werten klarkommt und das mittlerweile in einer reichen Vielfalt.

Die Vorteile eines Inkarho-Rhododendron

Durch die spezielle Veredelung wird die Pflege des an sich doch recht anspruchsvollen Rhododendron erleichtert. Er freundet sich mit nahezu jedem Boden an und bildet rasch ein überdurchschnittlich starkes Wurzelsystem aus. Dieses sorgt wiederum für einen besseren Wuchs und führt zu einem optimalen und üppigen Blütenwachstum sowie zu einem gesunden kräftigen Wachsen der immergrünen Blätter. Ein weiterer Vorteil des Inkarho-Rhododendron ist eine größere Resistenz gegenüber Schädlingen und Krankheiten. Für Hobbygärtner, die noch an ihrem Grünen Daumen arbeiten also eine ideale Lösung.

Pflegehinweise für den Inkarho Rhododendron

Obwohl der Inkarho Rhododendron im Vergleich um einiges pflegeleichter ist, gilt es einige Punkte zu beachten, um eine perfekte und langlebige Blütenpracht zu erreichen. Bevorzugen Sie, wenn möglich weiterhin einen luftigen und kalkfreien Boden mit geringerem PH-Wert und achten Sie darauf, dass der Wurzelballen nicht der Staunässe ausgesetzt ist. Unbedingt abzuraten ist von Komposterde. Hier kann man nie genau sagen, was die Erde enthält und Komposterde ist häufig zu salzhaltig. Auch der richtige Standort und die richtige Sonneneinstrahlung spielen eine große Rolle beim guten Gedeihen einer Rhododendron-Pflanze. Am liebsten steht der Rhododendron im Schatten oder Halbschatten.  Die ideale Pflanzzeit ist im Herbst oder im Frühjahr – achten Sie aber bitte darauf, dass Sie dem frisch gepflanzten Strauch nicht dem Frost aussetzen. Ein ausreichendes Gießen ist gerade in der ersten Zeit sehr wichtig – auch im Winter. Sollte Ihre neue Pflanze in Hanglage stehen, ziehen Sie bitte einen Gießgraben, damit das Gießwasser nicht sofort abfließt. Über ein regelmäßiges Düngen – ausgenommen im Winter – freut sich auch der Inkarho-Rhododendron. Last but not least: Falls Sie kleine Kinder haben, bedenken Sie bitte, dass der Rhododendron giftig ist und das Essen der Blätter zu gesundheitlichen Schäden führt.

Shop now